Gründungsversammlung

Die BEGS ist da!

_wsb_200x133_gruendungAm 28. Februar gründeten 133 Genossenschaftler die Bürger-Energie Genossenschaft Südbaden eG. und wählten einen 15-köpfigen Aufsichtsrat.

Der Andrang war groß, als am Dienstagabend des 28. Februar die Bürger-Energie Genossenschaft im Großen Saal des Bürgerhauses Müllheim gegründet wurde. Gut 160 Interessierte waren gekommen. 133 Genossenschaftler unterzeichneten schließlich ihre Beitrittserklärung, um ihren Teil zur Energiewende in Südbaden beizutragen. Nach gut 3-stündiger Versammlung war der erste Schritt getan, war die Genossenschaft gegründet und waren ein 15-köpfiger Aufsichtsrat und ein 2-köpfiger Vorstand gewählt.
„Mit der Gründung von Bürger-Energie-Genossenschaften“, sagte die Müllheimer Bürgermeisterin Siemes-Knoblich zur Begrüßung, „wird auch der Einfluss der Bürgerinnen und Bürger wachsen.“ Damit werde die Energiewende zu einem mehr und mehr demokratischen Prozess. Ihr Staufener Amtskollege Michael Benitz stellte die ökonomische Bedeutung der BEGS für die Region heraus. Schon im zweiten Jahr ihres Bestehens schrieben die Stadtwerke Müllheim-Staufen eine solide „schwarze Null“ im Unternehmensergebnis. Diese Erfolgsgeschichte würde nun mit der BEGS konsequent weiter entwickelt. „Die Genossenschaft“, so Benitz, „wird organisatorisch, unternehmerisch wie auch finanziell Rahmenbedingungen schaffen, mit denen die Energiewende in der Region maßgeblich mitgestaltet werden kann.“
„Unsere Initiative zur Gründung der BEGS ist eine schöne Entwicklung“, freute sich Jochen Fischer, Geschäftsführer der Stadtwerke MüllheimStaufen, „wir hatten nicht nur einen vollen Saal hier im Bürgerhaus und viele Bürgerinnen und Bürger sind der Genossenschaft beigetreten. Die Stimmung hat auch gezeigt, dass wir mit viel Engagement für den Klimaschutz und die lokale Energiewirtschaft rechnen dürfen.“
Die Aufbruchstimmung machte sich auch zahlenmäßig bemerkbar: Die Gründungsversammlung der Bürger-Energiegenossenschaft Südbaden hat in Müllheim gleich 15 Aufsichtsräte und zwei Vorstände gewählt. Eine eher untypische Größe für einen Aufsichtsrat – und gleichzeitig ein Zeichen an die BEGS, dass ihre Mitglieder keinesfalls nur gekommen sind, um ihr Geld sicher anzulegen. „Wir wollen mit gestalten, Ideen entwickeln und einbringen“, betonten denn auch gleich mehrere der Kandidaten, die schließlich allesamt gewählt wurden.
Zum Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Forstdirektor Herbert Stiefvater gewählt, der als Leiter der Forstdirektion in Staufen tätig ist. Sein Stellvertreter wurde Johannes Güntert, wohnhaft in Sulzburg-Laufen und Unternehmer in Freiburg. Jochen Fischer, Geschäftsführer der Stadtwerke Müllheim-Staufen, und Johann (Ato) Ruppert, Mathematiker, Physiker und Informatiker, wurden vom Aufsichtsrat zum Vorstand gewählt. Sowohl Aufsichtsrat als auch Vorstand arbeiten in der Aufbauphase der BEGS ehrenamtlich und ohne Aufwandsentschädigung. Sie wurden für drei Jahre gewählt.
Schon bald will die BEGS in die Produktion regenerativer Energieanlagen einsteigen. Die größte Herausforderung – und gleichzeitig das teuerste Projekt – dürfte der geplante Bau von Windkraftanlagen sein, für die allerdings noch keine Standorte gefunden sind. Das kleine Wasserkraftwerk am Neumagen in Staufen steckt dagegen bereits im Genehmigungsverfahren, weitere Anlagen könnten auch am Klemmbach in Müllheim entstehen. Genannt wurden auch Biogasanlagen, die etwa mit Klärschlamm, Kompost, Grünschnitt oder Abfällen aus Weinbau und Landwirtschaft betrieben werden könnten.
Das konkreteste Projekt der Genossenschaft ist jedoch schon in Betrieb, bevor sie überhaupt gegründet wurde. Die BEGS, die per Beschluss auch dem Genossenschaftsverband Baden-Württemberg beitrat, entschied sich mit großer Mehrheit dazu, zum Buchwert von 658.000 Euro Photovoltaikanlagen der Stadtwerke MüllheimStaufen zu erwerben, die auf kommunalen Dächern in Schliengen und Staufen bereits Strom ins Netz einspeisen. So beginnt die BEGS zwar neu, aber keineswegs bei Null.
Wer der BEGS beitreten möchte, kann dies weiterhin tun. Beitrittsformulare und Informationen sind online oder im Kundenbüro ind Müllheim, Marktstr.1-3  erhältlich.