5.2.2020 Mobilitätsstation in Staufen eingeweiht

BEGS finanziert und betreibt die PV-Anlage auf der Mobilitätsstation

In Staufen, auf der Westseite des Bahnhofs, wurde die neue Mobilitätsstation für Fahrräder und E-Bikes seiner Bestimmung übergeben.

Die Station ist mit einer PV-Anlage überdacht. Diese hat eine Leistung von 13,2 kWp und produziert pro Jaht rd. 12.000 kWh, was zu einer Einsparung von etwa 6,5 t CO2 führt.

Und das schreibt die BZ

19.12.2019: VGH Mannheim bestätigt Baustopp für WEA Länge

Baustopp für Windparks Länge und Blumberg sowie vorläufiges Rodungsverbot für Windpark Blumberg bestätigt

Kurzbeschreibung:  Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat mit zwei heute den Beteiligten bekannt gegebenen Beschlüssen den vom Verwaltungsgericht Freiburg angeordneten Stopp des Baus der auf dem bewaldeten Höhenzug Länge der Gemeinden Blumberg, Donaueschingen und Hüfingen geplanten insgesamt elf Windkraftanlagen der Windparks Länge und Blumberg sowie das vorläufige Verbot der Rodung von Wald für den Windpark Blumberg bestätigt. read more

14.02.2017 Vortragsankündigung

Am 14. Februar 2017 wird Herr Armin Bäuerle, Steinbeiszentrum, im Rahmen der BEGS-Vortragsreihe „Perspektive Energie” über das Thema referieren:

E-Mobilität

   in der Luft, zu Wasser und auf dem Lande

   gestern, heute und – vielleicht – morgen

Ort: Frickmühle, Müllheim, Gerbergasse 72/74

Zeit: 19:30 Uhr

Presseecho: Die Revolution der Fortbewegung (veröffentlicht am Sa, 18. Februar 2017 auf badische-zeitung.de)

23.12.2016 BImSchG-Genehmigung für den Windpark Länge erteilt!

Bie BImSchG-Genehmigung für den Windpark Länge wurde am 23.12.2016 erteilt.

Das Dokument liegt der  Solarcomplex AG vor…

 

Die Genehmigung unterscheidet 7 + 1 Anlagen. Sieben Anlagen können auf jeden Fall gebaut werden, die Baufreigabe für die achte Anlage (WEA 1) steht unter der auflösenden Bedingung, dass eine zusätzliche Raumnutzungsanalyse hinsichtlich des Rotmilans in 2017 durchgeführt wird und zu einem positiven Ergebnis kommt. Alles in allem und unter Würdigung der turbulenten Phase kurz vor Jahresende können wir mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Mit der Genehmigung vor dem 31.12.2016 ist eine entscheidende Projekthürde – insbesondere hinsichtlich der Vergütung gem. EEG 2014 – geschafft.

mehr zum Thema